Künstler

IAUZK/U

Institute for Art and Utopianism inside Zentrum fur Kunst und Urbanistik (IAUZK/U)
Positive and constructive subversions of institution.

Institute for Art and Utopianism inside of Zentrum für Kunst und Urbanistik is experimental alternative in alternative institution. Main goal is unite individuals who are willing share knowledges, material and time with similarly commonly thinking people. Purpose of organization is humanize and brake rigid phenomenas who can occur in institution and replace them with more organic solutions.

IAUZKU

Nomadic Art

NomadicArt ist ein Künstlerkollektiv, dessen Focus auf die Kulturelle Bildung und Kunst im Sozialen Kontext liegt. Wir arbeiten an Workshops in Kooperation mit ZK/U und einer Flüchtlingsunterkunft in Moabit. Hierzu gestalten wir vier verschiedene Workshops in Kunst, Kirigami, Kunst und Astronomie und Film für junge Geflüchtete.
Die Ergebnisse werden regelmäßig an Veranstaltungen des ZK/U gezeigt, wie zum Beispiel bei Openhaus-Events. Wir wollen somit eine Schnittstelle zwischen den neu Angekommenen und der Moabiter Nachbarschaft schaffen und den Kindern der Notunterkunft einen geschützten Raum für kreatives arbeiten geben. Sie werden vom Alltag der Unterkunft abgelenkt und verstehen sich wieder als Kinder. In weiterer Folge wollen wir das Projekt für alle Generationen ausbauen und auch den Erwachsenen die Möglichkeit geben aktiv zu werden und das ZK/U als einen Ort der Begegnung zu sehen.

Nomadic Art

Alex Head

Alex Head was born in London, 1983, and currently works in the UK and Berlin, Germany. He is an artist interested in creating non-hierarchical networks of artists, researchers and citizens. His practice facilitates meetings between artists and non-artists within the communities and micro-communities that populate the artist's working environment. His work often involves people, discussion and the translation of bodies of research into public events such as the BATIK BOOKS stand at Gütermarkt ZK/U.

Alex Head